Sachkundevorbereitung § 34a

Vorbereitungskurs auf die Prüfung bei der IHK

Sachkunde Vorbereitung § 34a

Um sich im Bereich des Sicherheitsgewerbes zu etablieren, ist eine umfassende Vorbereitung und ein Nachweis der Sachkunde nach § 34a der GewO nötig. Um dies zu erreichen, wird eine § 34a-Sachkundeprüfung der Industrie- und Handelskammer absolviert, um im Bereich der Sicherheit zu arbeiten und entsprechende Tätigkeiten auszuüben. Zur IHK-Prüfungsvorbereitung bieten wir das passende Angebot, um dank des intensiven Kurses bestens auf die Sachkundeprüfung 34a der IHK vorbereitet zu sein.

Wofür die Sachkunde benötigt?

Im Sicherheitsgewerbe ist für fast alle Tätigkeiten eine Sachkundeprüfung nach § 34a GewO vorausgesetzt. Wenn Sie beispielsweise als Sicherheitskraft bei verschiedenen Events tätig sein möchten, benötigen Sie zuvor den passenden Unterricht nach §34a GewO und müssen die entsprechende IHK-Prüfung bestanden haben. Erst dann dürfen Sie als Sicherheitskraft bei Events, Veranstaltungen, Gastgewerblichen Diskotheken und Revierstreifen arbeiten.

Für den Einstieg in die Sicherheitsbranche

Jetzt durchstarten!

Kurse und Termine online eintragen

«

»


MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO

Die Sachkunde-Vorbereitung 34a ist sowohl für Einsteiger ins Gewerbe als auch bestehende Sicherheitskräfte geeignet, die eine entsprechend höhere Qualifizierung vornehmen wollen. Innerhalb einiger Tage ist es möglich, sich das notwendige Wissen vermitteln zu lassen, welches für eine erfolgreich bestandene Prüfung der Industrie- und Handelskammer von Nöten ist.

Generieren Sie dieses Wissen innerhalb kürzester Zeit und mit minimalen Kosten – für einen langfristigen Erfolg in der Zukunft und zahlreichen beruflichen Perspektiven. Generell erreichen Absolventen, die einen entsprechenden Sachkunde-Vorbereitungskurs belegt haben, eine deutlich höhere Erfolgsquote als ohne Unterstützung. Verzichten Sie nicht auf diese Option, die den beruflichen Weg entscheidend beeinflussen kann.

Förderung der Sachkundeprüfung möglich

Um die IHK-Sachkundeprüfung zu absolvieren und sich vorzubereiten, ist es je nach aktueller Situation und Personenstand möglich, eine entsprechende Förderung und damit verbundene Kostenübernahme zu erhalten.

Abhängig Ihrer Situation könnten die Kosten von Leistungsträgern übernommen werden, zu denen beispielsweise die Deutsche Rentenversicherung oder die Arbeitsagentur zählen.

Unabhängig dieser möglichen Förderung erhalten Sie Leistungen, die vom Jobcenter oder der Agentur für Arbeit stammen, dennoch. Zusätzlich profitieren Sie in einigen Fällen von einem Zuschuss für die Fahrtkosten oder der Übernahme für eine Kinderbetreuung.

Vermittlung relevanter Lehrinhalte

Sowohl Standard- als auch erweiterte Kenntnisse werden im Vorbereitungs-Kurs der Sachkundeprüfung vermittelt. So ist es Ihnen nach der erfolgreichen Prüfung nicht nur möglich, in allen Bereichen der Sicherheit zu arbeiten, sondern wahlweise sogar ein eigenes Unternehmen mit Sicherheitsdienstleistungen zu gründen.

Um Sie für die IHK-Sachkundeprüfung vorzubereiten, vermitteln wir Ihnen alle theoretischen Kenntnisse, die hierfür nötig sind. Durch Lehrinhalte, die speziell auf praktische Anwendungsbereiche abzielen, wird Ihnen auch das notwendige Wissen für die Einsatzpraxis vermittelt.

Generell gehören zu den Lehrinhalten beispielsweise das Recht der öffentlichen Ordnung und Sicherheit (inklusive dem Gewerberecht), aber auch das Strafrecht (inklusive dem Umgang mit Waffen) und das Datenschutzrecht sowie Vorschriften im Bereich der Unfallverhütung.

Nicht nur die Vermittlung von Wissen steht bei diesem Kurs im Vordergrund, sondern auch die explizite Prüfungsvorbereitung mithilfe von praxisorientierten Prüfungsfragen und Prüfungsbögen.